Sehr geehrte Damen und Herren,

die Region Hannover hat am heutigen Tage die Allgemeinverfügung über die Einführung von Zutrittsbeschränkungen (2G) veröffentlicht (s. Anlage). Die Landeshauptstadt Hannover ist zur Umsetzung der Verordnung verpflichtet, daher ergeben sich zwangsläufig einige Änderungen zu unserem letzten Infoschreiben vom 02.11.2021 im Zusammenhang mit der 2G-Regelung.

Die 2G-Regel gilt ab Freitag, den 12.11.2021

  • für die Nutzung von Sportanlagen in geschlossenen Räumen (Schulsporthallen, Gymnastikräume, Aulen, Judoräume, Pausenhallen, Mensen, etc.). Die Zutrittsbeschränkung gilt ab diesem Zeitpunkt sowohl für den Trainingsbetrieb als auch für Veranstaltungen des Wettkampfsportes (Punktspiele),
  • für die Teilnahme an Sitzungen, Zusammenkünften oder Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 25 gleichzeitig anwesenden Personen. Dieses bedeutet, dass die 2 G-Regelung in diesem Rahmen auch für Zuschauer*innen von Sportveranstaltungen in geschlossenen Räumen gilt.

Ausnahmen von der 2G-Regel:

  • für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.
  • für Profi- und Spitzensport (1.- 3. Bundesliga), hier gelten die Vorgaben der Verbände.
  • für Personen mit medizinischer Kontraindikation und Personen in klinischen Studien, die sich nicht impfen lassen dürfen. Diese Personengruppen dürfen die Räume betreten, Leistungen entgegennehmen sowie an Veranstaltungen teilnehmen, soweit sie den Nachweis eines negativen Tests nach § 7 Nds. Corona-VO führen.

Für die Einhaltung/Kontrolle der 2G-Regel ihrer am Sportbetrieb teilnehmenden Mitglieder, für Sportler*innen aus Gastvereinen sowie Zuschauer*innen von Sportveranstaltungen sind wie bisher die Sportvereine verantwortlich.

Info NFV 001

Projekt 1: Brandschutzmauer

  Brandschutzmauer 1 Brandschutzmauer 2 Brandschutzmauer 3

Nun ist es endlich vollbracht. Die Brandschutzmauer ist fertig.

Ende letzten Jahres konnten wir leider kein Gas mehr bestellen. Nun fing das ganze Dilemma an. Der Gesetzgeber hatte eine Änderung für den Abstand zwischen Gebäuden und dem Gastank beschlossen.

Leider bekamen wir von unserem Lieferanten keine aussagefähigen Informationen, sodass wir in arge Bedrängnis kamen. Der Informationsfluss zwischen Lieferanten und unserem Verein war sehr dürftig. Wir versuchen dann eine Lösung zu finden. Viele Telefonate waren erforderlich. Diese Maßnahme auch bedingt durch die Corona Pandemie, erwiesen sich als sehr schwierig und zeitaufwendig.

Das Besorgen des Materials war sich auch nicht so einfach. Die Baumärkte waren durch die Corona Pandemie geschlossen. Nur gewerbetreibende konnten bestellen und abholen. Nach langen hin und her steht nun die Brandschutzmauer.

Der Vorstand der SG Limmer möchte sich auf diesem Wege bei allen Helfern bedanken. Ohne euren Einsatz hätten wir kein Gas mehr bekommen. Danke an alle, die mitgeholfen haben dieses zu bewerkstelligen.

Projekt 2 : Fassadenverkleidung

fassade mann

Eine weitere Baustelle war die Vorderseite des Vereinshauses.

Die Fassadenverkleidung über der Terrasse, die 2001 bei der energetischen Sanierung angebracht wurde, war zum Teil morsch und lose.  Diese wurden durch Kunststoffbretter ersetzt.

Nun wird die Kante noch mit unserem Schriftzug „SG Limmer von 1900 e.V. „ versehen.  Bei diesem Arbeitsgang wurden auch gleich die kaputten Dachrinnen ausgetauscht.  Um das Ganze ordentlich abzuschließen wurden die Dachkante neu verscheißt.  Gute Arbeit.

Auch hierfür bedankt sich der Vorstand für die geleistete Arbeit

Projekt 3 : Die Krähen  

kraehe mann2 platz

Das Thema ist allen Mitgliedern bereits bekannt. Die Krähen haben unserem A-Platz ordentlich zugesetzt. Alle Versuche eine schnelle Lösung zu bekommen liefen ins Leere. Viele Telefonate mit den zuständigen Personen der Behörden hatten nicht den erwarteten Erfolg. Eine Lösung für dieses Problem erwies sich als fast aussichtslos. Einige Krähenarten wurden unter Schutz gestellt.  Diese machen nicht nur uns, sondern auch vielen Bauern das Leben schwer, da sie keine großen Feinde haben. Auch die Singvögel leider darunter. Es wird Zeit darüber nachzudenken.

Durch die Beschädigung am Rasen war die Unfallgefahr auf dem Platz sehr groß. Das konnten wir nicht verantworten und mussten daher den Platz sperren. Wir haben dann versucht den Platz mit Rollrasen und Sand ein wenig von den Löchern zu befreien.  Das erwies sich als sehr arbeitsaufwendig.  Die Löcher wurden gefüllt, dass fanden die Krähen nicht gut, so dass sie ein neues Loch pickten.  Die Krähen sind besonders schlaue Tiere. Man muss leider sagen, sie haben gewonnen und sie haben den Platz für sich allein in Anspruch genommen.

Trotzdem möchten wir allen Helfern, die mitgeholfen haben, dass Problem in den Griff zu bekommen, danke sagen.

Wir wissen, es ist nicht immer einfach Mitglieder zu motivieren. Jeder hat genug Aufgaben zu bewältigen.  Aber wir die SG Limmer von 1900 e.V. haben großartige Mitglieder und Freunde.

Das Jahr 2021 hat uns allen viel abverlangt. Wir hoffen, dass das nächste Jahr besser wird.

Bleibt gesund und munter.

Danke!!!

Der Vorstand der Sportgemeinschaft Limmer von 1900 e.V.
Thomas, Gerd und Gitta