neues jahr

Leise rieselt der Schnee;
still und starr ruht der See,
weihnachtlich glänzet der Wald,
freue dich, Christkind kommt bald!
In dem Herzen ist’s warm,
still schweigt Kummer und Harm,
Sorge des Lebens verhallt:
Freue dich, Christkind kommt bald!
Bald ist heilige Nacht,
Chor der Engel erwacht,
hört nur, wie lieblich es schallt:
Freue dich, Christkind kommt bald!

Wieder ist ein Jahr vergangen,  nun steht das Weihnachtsfest bald vor unserer Tür. Wir blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück.

Ehrenamtliche Helfer und einen engagierten Platzwart, ohne die kann ein Verein in der heutigen Zeit nicht mehr überleben.

Bei all diesen Personen möchte sich der Vorstand  für die tatkräftige, aufopfernde und liebevolle Unterstützung,  im letzten Jahr  ganz herzlich bedanken.

Auch bedanken wir uns allen Trainern und Betreuern der Herren-und Jugendmannschaften. Ihr habt mit Eurem Engagement viel für unseren Verein erreicht.  

Bei unseren Geschäftspartnern, den Mitarbeitern der Stadt Hannover und unseren Sponsoren möchten wir uns für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit ganz herzlich bedanken.     

Der  Vorstand der Sportgemeinschaft Limmer von 1900 e.V. wünscht  seinen  Mitgliedern, deren Familien, Freunden und Geschäftspartnern ein ruhiges besinnliches Weihnachtsfest und  einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

                  geschenk Thomas Kuhnert, Gerd & Brigitta Bekiesch      schneemann  weihnachtsmann

Wichtige Mitteilung

Handhabung mit der BuT- Berechtigung der Region Hannover

Auszug aus dem Schreiben der Region Hannover

Die Region Hannover Team Bildungs-und Teilhabeleistungen hat ihre Statuten geändert. Gemäß § 6b Bundeskindergeldgesetz (BKGG) i.V.m. §28 Abs. 7 Nr. 1 Zweites Buch- Sozialgesetzbuch (SGSII) kann in Rahmen der Leistungen für Bildung und Teilhabe für Leistungsberechtige bis zum Vollendung des 18. Lebensjahres ein Bedarf zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft in Höhe von 10,00 Euro monatlich berücksichtigt werden.  Ab dem 01.08.2019 ist die  monatlich Zuwendung auf  15,00 €uro pauschal erhöht worden. Ein Ansparen ist innerhalb des Bewilligungszeitraumes möglich.

Bislang war es so, dass die Eltern der entsprechenden Jugendlichen die BuT- Berechtigung von der Region Hannover erhalten und diese Bewilligung dem Verein eingereicht haben.

Der Verein hat diese dann mit einem entsprechenden Vordruck an die Region Hannover zur Begleichung der Beiträge eingereicht. Nach Überprüfung der BuT- Berechtigung wurde der eingereichte Beitrag an den Verein ausgezahlt.

Ab den 01.01.2020 wird diese Pauschale nur noch an die Leistungsberechtigen bezahlt.

Die Leistungsberechtigen erhalten bei Antragstellung von der Region Hannover direkt die Pauschale und müssen diese an die entsprechenden Vereine weiter geben.

Dies bedeutet für alle Verein, dass jeder Jugendliche, bzw. die Beziehungsberechtigen  den  Beitrag direkt an den Verein bezahlen müssen. Die gezahlte Leistung von der Region Hannover sind zweckgebunden.

Bei Antragstellung auf eine Mitgliedschaft bei der SG Limmer, werden unsere gültigen Beiträge fällig. Das Mitglied geht erst einmal in Vorleistung. Siehe unsere Satzung vom 18.08.2019.

Ohne eine Einzugsermächtigung hat der Vorstand beschlossen, werden keine Mitglieder mehr aufgenommen.

Sollten die Jugendlichen einen Aktiv-Pass von der Stadt Hannover erhalten und diesen nicht an einer anderen Stelle eingereicht haben, können Sie diesen bei uns zeitnah vorlegen. Wir werden dann versuchen ein Teil des Beitrages zu bekommen. Hier ist die Obergrenze 10,00 € monatlich. Kommt es hierzu eine Doppelzahlung, werden wir die zu viel gezahltem Beitrage selbstverständlich gutschreiben.

Sollten noch Fragen zu diesem Thema offen sein, setzen Sie sich mit dem Vorstand in Verbindung.

Ansprechpartner siehe Homepage.

Kassenwartin der SG Limmer

B. Bekiesch

Neuer Anwärterlehrgang Januar. Wer Interesse daran hat, meldet sich bitte bei mir.

Thomas Kuhnert

Anwärterlehrgang Termine:

Weitere Informationen siehe hier: pdf

Montag, den 27.01.2020 17:00 - 20:00 Uhr
Dienstag, den 28.01.2020 17:30 - 20:00 Uhr
Mittwoch, den 29.01.2020 17:30 - 20:00 Uhr
Donnerstag, den 30.01.2020 17:30 - 20:00 Uhr Zwischenprüfung  
Freitag, den 31.01.2020 17:30 - 20:00 Uhr
Dienstag, den 04.02.2020
17:30 - 20:00 Uhr
Donnerstag, den 06.02.2020 17:30 - 20:00 Uhr Prüfung
Freitag, den 07.02.2020 17:30 - 20:00 Uhr Administration

Voraussetzungen:

1. Mindestalter: 14 Jahre
2. Mitglied in unserem Verein

Meldung und Veranstaltungsort:

Ort:

Freizeitheim Ricklingen
Ricklinger Stadtweg 1
30459 Hannover
( U-Bahnlinie 3,7 und 17, Haltestelle Beekestr.)

Meldeschluss: 20.01.2020

 Anweisung für die Nutzung unserer Plätze: pdf

Wichtige Mitteilung

Stand 24.07.2019

Entgelte für Rücklastschriften

Auszug aus dem Artikel Verbraucherzentrale Stand 10.07.2019
Ist Ihr Konto für einen Auftrag nicht ausreichend gedeckt, kann die Bank die Buchung verweigern. Für die anschließende Rückbuchung der SEPA-Lastschrift kann das Geldinstitut Ihnen seit dem 13. Januar 2018 ein Entgelt berechnen. Welche Höhe hierfür angemessen ist, muss noch richterlich geklärt werden.
Das ist noch gar nicht so lange so: Verweigerten die Geldinstitute bis zum 8. Juli 2012 die Einlösung einer Lastschrift, durften sie Ihnen dafür damals kein Entgelt in Rechnung stellen. Diese Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes zum Schutz der Verbraucher ist leider überholt: Der Gesetzgeber hat solche Entgelte freigegeben. Bis zum 12.Januar 2018 durften Banken lediglich Kosten für die Benachrichtigung – ein sogenanntes "Benachrichtigungsentgelt" – verlangen, seither dürfen Kosten für den Vorgang der Ablehnung berechnet werden.

Heute erhielten wir einen Anruf von einer Mitarbeiterin der Hannoverschen Volksbank.
Beim SEPA-Lastschriftverfahren  kommt es immer häufig dazu, dass der Einzug von uns nicht ordnungsgemäß durchgeführt werden kann.
Der Grund für die Rückläufer sind nicht gedeckte Konten,  Auflösung der Konten oder  Widerspruch durch das Vereinsmitglied. Der  Verein wird mit  den anfallenden Bankgebühren belastet.
Die Hannoversche Volksbank hat die Gebühren für die Rückbuchungen erheblich angehoben. Bislang wurde von der einziehenden Bank eine Gebühr in Höhe von 2,50 € erhoben. Diese Gebühr wurde auf 5,00 € angehoben.

Eine weitere Gebühr, die die zahlungspflichtige Bank erhebt, wird uns ebenfalls von dieser  in Rechnung gestellt.

Wir als Verein weisen Sie darauf hin, dass Sie uns immer ihre aktuellen Kontendaten zur Verfügung stellen und dass Ihr Konto gedeckt ist. Sollten wir von Ihnen keine Info über eine Änderung der Kontendaten erhalten und die SEPA- Lastschrift kann nicht durchgeführt werden,  gehen die entstehenden Kosten zu ihren Lasten und  werden Ihnen in Rechnung gestellt.

Um unnötige Kosten und Arbeit  für beide Seiten zu vermeiden, bitten wir Sie, darauf unbedingt zu achten.

Der geschäftsführende Vorstand