Jahreshauptversammlung am 13.04.2018

Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung fand wie immer im Klubhaus der SG Limmer statt.
Unser 1. Vorsitzender, Reiner Schmidt eröffnete die Versammlung um 20:10 Uhr, begrüßte alle Mitglieder und bedankte sich beim Vorstand für die gute Zusammenarbeit.  Ein Antrag wurde eingereicht. Es waren 24 Mitglieder anwesend, dies entpricht ca. 12 % unserer Mitglieder. Die Beteiligung war leider wie in den Jahren davor nicht berauschend.
Die Berichte der Sparten waren wie angekündigt ausgelegt.

Dieses Jahr wurden für 30 Jahre Mitgliedschaft 2 Mitglieder von der Tischtennisabteilung geehrt. Eine war anwesend, sie erhielt eine kleine Aufmerksamkeit vom Vorstand.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden drei Mitglieder geehrt, sie erhielten vom Vorstand einen Präsentkorb und einen Blumenstrauß
Ein besonderes Jubiläum hatten wir auch. 60 Jahre ist Erich Jung im Verein. Er erhielt vom Vorstand einen Präsentkorb und einen Bildband ( Mit aktuellen und vergangenen Manschaften ).

Ehrungen:

60-Jahre: Erich Jung
30-Jahre: Anike Seewig, Frank Kürschner  ( leider nicht anwesend, hatte noch ein TT-Spiel ).
25-Jahre: Barbara Kölbel, Thomas Kempik und Nadine Schmidt


Nach den Ehrungen ging Reiner mit seinem Bericht auf die Zukunft des Vereins ein. Es werden unbedingt jüngere Mitstreiter benötigt, die Verantwortung übernehmen wollen und damit die Zukunft des Vereins sichern.


Als nächster stellte Gerd in seinem Bericht die Situation des Vereinslebens dar und wies darauf hin, dass nicht nur der Sport im Vordergrund stehen muss, sondern auch die Zugehörigkeit zum Verein. Weitere Information gab es von Gerd bzgl. des Arbeitsaufwandes für die Erhaltung und Pflege unserer Anlage, hier werden immer fleißige Mitstreiter gebraucht. Außerdem wird mit aller Wahrscheinlichkeit unser Flutlicht erneuert werden, dies erfordert logischerweise auch einen enormen Anteil an Eigenarbeit.

Danach trug Gitta ihren 26. Kassenbericht vor und stellte die finanzielle Situation des Vereins da. Auch dieses Jahr schloss er wieder mit einer positiven Bilanz ab. Die Probleme um an Zuschüsse oder Ähnliches zu kommen werden nicht kleiner, denn die bürokratischen Hindernisse für ehrenamtlich tätige Personen werden nicht weniger sondern immer mehr.


Aussprache zu den Berichten gab es keine. Der Vorstand wurde von den Mitgliedern ohne Gegenstimmen entlastet.
Nun standen die Wahlen an.

Außer Barbara Kölbel, die sich nicht mehr zu Wahl stellte,  stellten sich alle anderen Vorstandsmitglieder zur Wahl und wurden auch gewählt.

Über den Antrag bzgl. Zusatzbeitrag für Jugendspieler in der JSG wurde kontrovers, aber sachlich diskutiert. Er wurde von der Versammlung mit Mehrheit angenommen.

Die Veranstaltung endete um 22.30 Uhr.


Der Vorstand

 
 
Powered by Phoca Gallery