fussball.-limmer.jpg

Es ist vollbracht. Limmer fährt in den Fussballhimmel

Es ist geschafft. Durch einen 3:1 Erfolg gegen Verfolger Hannover 21 sicherte sich die SG Limmer vorzeitig Meisterschaft und Aufstieg. Ca 150 Zuschauer sahen ein tolles Spiel, welches alles zu bieten hatte. Rote Karte, Gelb-Rot, 2 Elfmeter, tolle Spielzüge. Bereits nach 4 Minuten Schock für Limmer. Abwehrrecke Christian Schulz wehrte auf der Torlinie einen Ball mit der Hand ab. Dem sehr guten Schiedsrichter Hasan Yüksel blieb nichts anderes übrig als auf den Punkt zu zeigen und Christian die Rote Karte zu zeigen. Konstantin Sabelfeld verwandelte den Elfer sicher zum 0:1. Limmer brauchte etwa 10 Minuten um das alles weg zu stecken. Dann aber setzte sich die Maschinerie langsam in Gang und lief kurz danach rund. Trotz Unterzahl war Limmer Chef im Ring und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. In der 27  Min. war es dann soweit. Sinan Civelek vollendete einen schönen Angriff zum Ausgleich. Von Hannover 21 war nicht mehr viel zu sehen. Die Überzahl schien sie eher zu hemmen. Im Gegenteil, sie hatten alle Füsse voll zu tun, sich der Angriffe zu erwehren. Bis zum Halbzeitpfiff schafften sie das auch, unter anderem auch, weil Limmer noch einen Foulelfmeter verschoss. Auch nach dem Wechsel war Limmer das bessere Team. Sie fuhren immer wieder brandgefährliche Konter. In der 56 Min. war es wieder Sinan Civelek der einen dieser Konter zum 2:1 nutzte. Und 4 Minuten später setzte Ammon Gerhardt noch einen drauf, indem er das 3:1 erzielte. Spätestens da wusste Hannover 21, wo der Frosch die Locken hat. Der Rest war souveränes Herunterspielen der Zeit. Es gab noch Gelb-Rot für einen Gästespieler, ansonsten passierte nicht mehr viel. Dann war Schluss, und es gab kein Halten mehr. Alles lag sich in den Armen. Trainer Kai-Uwe Ohde herzte überglücklich jeden seiner Jungs. Es gab ein Bombardement von Sektkorken. Kurz: Freude pur. Die Gäste trotteten derweil geknickt vom Platz, erwiesen sich aber als faire Verlierer, und gratulierten herzlich. Hannover 21 Trainer Sueleyman Karaca meinte:" Respekt! Was Limmer hier trotz Unterzahl abgeliefert hat war hervorragend. Wir hatten einfach keine Antworten. Limmer hat hochverdient gewonnen, da gibt es nichts dran zu rütteln. Glückwunsch."

  

SG Limmer schlägt auch 1874 II.

Lauschiger Sommerkick beim 3:2 Erfolg. Finn Behrens markiert den 100sten Treffer!
Die Erfolgsstory der SG Limmer geht weiter. Bei hochsommerlichen Temperaturen gab es einen 3:2 (2:0) Sieg gegen 1874 II. Beiden Mannschaften war anzumerken, dass es um nichts mehr ging. Finn Behrens gelang bereits in der 7 Min. das 1:0. Es war Tor Nummer 100 in der laufenden Saison. In der 28 Min. erhöhte Benjamin Garbe auf 2:0. Bis zur Pause tat sich nichts mehr. Gleich nach Wiederbeginn erzielte wieder B. Garbe das 3:0. Limmer ließ danach die Zügel etwas schleifen, so das 74 durch Boris Ocker und Nico Müller noch mal heran kam, aber Limmer ließ dann nichts mehr anbrennen und schaukelte das Ding nach Hause. Es fiel auch kaum auf, das man arg ersatzgeschwächt in die Partie ging. Nach dem Schlusspfiff überreichte Staffelleiter Wilfried Aben, Kapitän Jonas Kolbeck den Meisterball und machte damit den Erfolg offiziel. Nochmal Glückwunsch auch von dieser Stelle.

 

Uwe Herms